Tel: 0216 428 6355      Email: info@dentart.com

Kann jeder Zahnarzt die Implantatbehandlung durchführen?

Weltweit und in der Türkei gibt es Zahnärzte, die sich auf Implantate spezialisiert haben. Die Ausbildung findet in Kursen oder Schulungen an den Universitäten statt. Die Implantatbehandlung verlangt Sorgfalt und Präzision. Aus diesem Grund ist eine kontinuierliche Weiterbildung unerlässlich. In der Türkei gibt es viele Ärzte, die Implantatbehandlungen erfolgreich durchführen. Die betreffenden Ärzte haben sich diesbezüglich im In- oder Ausland weitergebildet. Implantate sind heutzutage ein unverzichtbarer Bestandteil der allgemeinen Zahnmedizin. Wenn Sie sich ein Implantat einsetzen lassen möchten, sollten Sie auf jeden Fall auf eine sterile Umgebung achten. Implantate, die von einem kompetenten Team in einer sterilen Umgebung angefertigt werden, bleiben Ihnen jahrelang erhalten.

Wer sollte kein Zahnimplantat verwenden?

Patienten ohne ausreichende Mundhygiene, die ihre Zähne nicht putzen, die nicht genug Geduld haben, um auf die Knochenbildung zu warten, und die sich der Bedeutung der Implantatbehandlung nicht bewusst sind, erhalten kein Implantat. Darüber hinaus wird Menschen mit unkontrollierbaren systemischen Erkrankungen, Diabetikern, Schwangeren, Menschen, die viel rauchen und Alkohol trinken, und Menschen mit Hämophilie kein Implantat eingesetzt. Patienten, die eine Strahlentherapie erhalten (über 5000 Grad), sollten zwei Jahre warten. Personen, bei denen die Blutgerinnung gestört ist, die jahrelang Kortison eingenommen haben und immer noch einnehmen, dürfen sich ebenfalls keine Implantate einsetzen lassen. Das Gleiche gilt für Personen, die von extremem Knochenschwund betroffen sind. Heutzutage kann der Kieferknochen jedoch durch KNOCHENTRANSPLANTATIONEN auf die Implantatbehandlung vorbereitet werden.

Ist das Einsetzen des Implantats schmerzhaft?

Die Zahnimplantate werden unter Lokalanästhesie in den Kieferknochen eingesetzt. Deshalb verspüren Sie während der Operation keine Schmerzen. Wenn 3-4 Stunden nach der Operation die Anästhesiewirkung nachlässt, können Schmerzen auftreten, die von Mensch zu Mensch unterschiedlich sind. Sie sind jedoch nicht so stark, dass sie nicht auszuhalten wären. Natürlich wird Ihr Arzt Ihnen ein Schmerzmittel gegen diese Schmerzen verschreiben.