Tel: 0216 428 6355      Email: info@dentart.com

Zahnästhetikkosten

In der Ästhetischen Zahnmedizin werden außer wissenschaftlich erprobten Techniken zahlreiche technologische Materialien und computerunterstützte Geräte verwendet. Überdies werden spezifische Produkte eingesetzt, deren Verträglichkeit anhand von sehr ausführlichen F&E-Studien bewiesen ist. Eigentlich werden in allen zahnmedizinischen Bereichen sehr spezielle Produkte und Geräte verwendet. Wenn dazu noch die handgemachten Produkte der Zahntechniker und die Fachkompetenz des Zahnarztes hinzukommen, steigen die Preise. Das ist überall auf der Welt gleich.

Aber in der Ästhetischen Zahnmedizin können die Preise gesenkt werden, indem unterschiedliche Materialien und Techniken verwendet werden. So sind Komposit-Veneers etwas kostengünstiger als Keramik-Veneers. Was nicht bedeutet, dass Komposit-Veneers von geringerer Qualität sind. Im Gegenteil, manchmal ist ein Komposit-Veneer erforderlich.

An den Preisen in der Zahnästhetik haben die kieferorthopädischen Behandlungen einen großen Anteil. So muss z.B. vor dem Keramik-Veneer eine kieferorthopädische Behandlung erfolgen. Nach dieser Behandlung, die durchschnittlich nach 6 Monaten bis 1,5 Jahren abgeschlossen ist, kommen noch die Veneer-Kosten hinzu. Auch die Kosten für Zahnreinigung und Zahnaufhellung können noch hinzukommen.

In der Ästhetischen Zahnmedizin werden die Zahnfleischbehandlungen und operativen Eingriffe extra berechnet. Parodontale Behandlungen sind in der Zahnästhetik unerlässlich. Denn ohne gesundes Zahnfleisch gibt es kein ästhetisches Lächeln. Diese Operationen erfordern je nach Verfahren bestimmte Wartezeiten, sodass mit den Veneers oder anderen Keramikkronen nicht begonnen werden kann. Es gibt zahnästhetische Behandlungen, in denen Wartezeiten von mindestens 4-6 Wochen keine Seltenheit sind.

Wenn sie das perfekte Lächeln haben möchten, benötigen Sie ein bestimmtes Budget und Geduld.